Ausstellungen

«Vue sur l‘Intérieuer – Innensichten» 

15. Feburar bis 31. März 2019 / Isso Institut Koblenz 

Vom 15. Februar 2015 bis zum 31. April 2019  können Stéphane Manous Werke im Isso Institut Koblenz während der Öffnungszeiten (Mo - Fr 08.00 - 18.00) besucht werden. Alle Werke der Ausstellung stehen zum Verkauf.

Zur Vernissage, mit kleinem Kunstgespräch zum Thema des Porträts von Ductus, am 15.02.2019 im Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15 in 56068 Koblenz-Altstadt, um 19 Uhr möchten wie Sie und Ihre Freunde herzlich einladen! Neben einem Sektempfang wird es auch musikalische Begleitung durch den Opernsänger Björn Adam geben.

Zur Ausstellung:

Kaum ein anderes Genre der Malerei ist älter als die Porträtmalerei. Schon seit je her versucht der Mensch das Gesicht des Anderen festzuhalten. Nicht erst seit der Renaissance liegt dabei der Fokus keines Falls nur auf der äußeren Erscheinung. Vielmehr forderte das Porträt mehr und mehr auch die Darstellung des Inneren.

Wer ist der Mensch hinter seiner Fassade? Was macht ihn aus? Was gibt seine Mimik, sein Ausdruck preis? Welche Emotionen, Gedanken, Wesenszüge lassen sich in solchen Werken finden? Was bildet der Künstler ab und was geschieht damit im Auge des Betrachters – was sieht er im Porträt des Anderen? Was verrät es uns und warum halten wir ein Gesicht, ob in der Ölmalerei oder in der Fotografie überhaupt fest?

In seinen Werken fasziniert Stéphane Manou schon immer der Mensch. Seine Porträts sind eindringliche Studien von Gesichtern, Menschen – eingefangen in einem kurzen Moment ihres Seins. Der Betrachter ist bloß stiller Zuschauer und gewinnt vielleicht einen kleinen Einblick ins Innere des Porträtierten, lauscht für den Moment der Betrachtung einem inneren Gespräch. Es entsteh ein Dialog zwischen der inneren und äußeren Welt, und zwischen dem Wegblicken und Hinblicken, dem Abwenden und Zuwenden der dargestellten Personen, regen die Porträts des Künstlers zum Nachdenken an, über das eigene Selbstbild und das Fremdbild unserer Gesichter. 

 
 

Kunsttage Unkler Höfe 2018

Kunst in Unkeler Höfen   2018

Samstag, 01. und Sonntag, 02. September

Die Kunsttage "Unkeler Höfe" setzen im Spannungsfeld von kultureller Geschichte und Architektur Akzente. Kunst in den "Unkeler Höfen" ist eine einzigartige und stimmungsvolle Kunstpräsentation, eingebettet in das Ambiente idyllischer Höfe, Gärten und historischer Gebäude an  ganz unterschiedlichen romantischen Orten.  

Künstlerinnen und Künstler aus vielen Regionen Deutschlands sind zu Gast in der kleinen Stadt am Rhein, die sich seit Kunst in Unkeler Höfen dem Zusatz Kulturstadt verpflichtet fühlt.

Auch Stéphane Manou ist mit dabei! Wir freuen uns auf Euren Besuch. Schaut doch mal vorbei! 

https://www.unkeler-hoefe.de/kiuh-2018/

 
 

14.09.-20.12.2018 / JUKZ Lahnstein

Ausstellung: À la recherche de l'invisible - Unsichtbare Sehnsucht

Zeit seines Lebens ist der Mensch auf der Suche - nach Glück, nach sich selbst und nicht zuletzt auch nach dem, was hinter allen Dingen liegt. Das zentrale Motiv im ausgestellten Werkzyklus ist der Mensch, oft in der Bewegung des Tanzes im Kontrast zum Abstrakten. In den Arbeiten treffen sich Farbe, Form und Figuration; der Mensch steht im Dialog mit der ihn umgebenden Sphäre. Zwischen Klarem und Unklarem spiegeln die Werke einen Prozess des Sicheren und Unsicheren und spielen mit der Idee des Transzendenten.

Die Bilder sind während der Öffnungszeiten und natürlich bei allen Veranstaltungen bis zu den Weihnachtsferien zu bewundern.

Vernissage: 14.09.2018, 18:00 Uhr JUKZ, Lahnstein 

https://www.lahnstein.de/freizeit-kultur/jugendkul...

Programm

Zur Vernissage spielen Stephan Maria Glöckner und Achim Klein Songs von STING und THE POLICE in einer Unplugged-Version

 

 

Vergangene Ausstellungen


02./03. September 2017: Kunsttage "Unkeler Höfe"

https://www.unkeler-hoefe.de/

 

Ahr Ahr 2017: 23.09.2017 bis 11.11.2017

Mehr dazu unter: www.artahr.de

Blick Aktuelle berichtet: http://www.blick-aktuell.de/Berichte/Gut-gemacht-A...